Unser Standort

Unser Hof liegt etwa zwei Kilometer südwestlich von Trubschachen an einem Hang. Trubschachen ist eine ländliche Gemeinde im Kanton Bern und liegt ziemlich genau in der Mitte der Bahnlinie Bern – Luzern. Die Nutzfläche unseres Hofes ist leicht geneigt bis sehr steil. In den steilen Hängen weiden wir unsere Schafe und nutzen die flacheren Wiesen zum Heuen.

 

Karte

Datenschutzhinweis

Der Kartendienst Google Maps ist sehr bekannt und beliebt. Wir haben uns jedoch gegen eine Nutzung dieses Dienstes entschieden, und verwenden stattdessen den weniger bekannten Kartendienst des Bundesamtes für Landestopografie swisstopo. Wir wollen unseren Besuchern die Entscheidung überlassen, ob sie Google-Dienste nutzen möchten oder nicht. Leider bietet swisstopo nach aktuellem Kenntnisstand keine Routenplanerfunktion. Falls Sie keine Bedenken gegenüber Google haben, klicken Sie auf nebenstehenden Link um zur offiziellen Google Maps Webseite zu gelangen. Dort steht Ihnen ein Routenplaner sowie Street-View zur Verfügung. Solange Sie nicht auf den Google-Link klicken, werden keinerlei Daten über Ihren Besuch auf unserer Seite an Google weitergeleitet.

Das Klima

Wir haben gut 1600mm Niederschlag im Jahr. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 6,5° Celsius. Somit ist das Klima weder ausgesprochen mild noch besonders rau. Die Vegetationszeit beginnt Ende April und endet im Oktober.

 

Der Boden

Die meisten unserer Böden sind lehmhaltig und schwer. In den Hängen ist nur eine dünne Humusschicht über dem Untergrund Nagelfluh vorhanden. Nach starken Regenfällen müssen wir mit dem Einsatz von Maschinen warten, bis das Wasser versickert, damit die Böden wieder etwas trockener sind und sich ohne Folgenschäden bearbeiten lassen.

 

Gemeinde Trubschachen

Die Gemeinde Trubschachen mit 1400 Einwohnern liegt auf einer Höhe zwischen 713 - 1250m ü. M. und erstreckt sich über eine Fläche von 1565 Hektaren. Das gleichnamige Dorf liegt ziemlich genau in der Mitte der Bahnlinie Bern – Luzern und ist mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto gut erreichbar.

17 Prozent aller Arbeitsplätze in Trubschachen sind in der Landwirtschaft. Ausserdem sind hier zwei international tätige Industriebetriebe angesiedelt: Die Drahtseilfabrik Jakob und der Biscuithersteller Kambly SA. In Trubschachen findet ausserdem regelmässig eine vielbeachtete Kunstmesse statt.