News

Rückblick Januar - Oktober 2018

| von Daniel Wüthrich

 

Der Sturm "Burglind"

Sturmschäden

Anfang Jahr wurden wir vom Sturm "Burglind" heimgesucht, welcher im Wald und an unserem Folientunnel Schäden anrichtete. Ausserdem wurde unsere Hauptwasserleitung zwischen Quelle und Reservoir durch stürzende Bäume zerstört. Glücklicherweise konnten wir den Wasserbedarf mit der zweiten Quelle decken, bis die Hauptleitung im unwegsamen Gelände wieder instand gestellt werden konnte.

 

Die Lämmer

Mutterschaf mit Lamm

Zwischen Februar und März sind viele herzige Lämmchen zur Welt gekommen, welche die meisten zu schönen und grossen Lämmern herangewachsen sind. Gerne hätten wir einige zur Zucht verkauft, aber bisher gab es so gut wie keine Interessenten. Wir haben also genügend Lämmer zum Schlachten und freuen uns auf Ihre Bestellung!

 

Der Hitzesommer

Heuernte

In Erinnerung bleiben wird uns sicher der Hitzesommer. Anfangs freuten wir uns über das schöne und warme Wetter, welches ideal war zum Heuen. Aber mit der Zeit wurde es trotzdem ungemütlich: Die Wiesen sind zwar nicht vertrocknet wie in anderen Gegenden, trotzdem stagnierte das Graswachstum wegen der anhaltenden Hitze, was zu einer deutlichen Ertragseinbusse führte. Es fehlt uns gut ein Schnitt. Doch wir hoffen dass wir mit dem geernteten Dürrfutter über den Winter kommen. Andere Jahre konnten wir normalerweise noch Heu verkaufen. Im Weiteren wurde mit der Zeit das Wasser knapp, aber wir sind froh dass es trotzdem immer gereicht hat. Unsere Quelle reagiert äusserst langsam auf Niederschläge, und seit dem Sommer fliesst noch immer nur ein spärliches Rinnsal aus der Leitung. Damit wieder die normale Wassermenge käme, bräuchte es langanhaltende gemässigte Niederschläge.

 

Die Ernte

Die Hitze hatte aber auch ihr Gutes: insbesondere die Beeren im Sommer und das Steinobst im Herbst war aussergewöhnlich gut und süss, und wir konnten sehr viel ernten. Den Kernobstbäumen schien die Trockenheit jedoch nicht allen gut getan zu haben, denn manche Sorten haben sehr viele unreife Früchte abgestossen. 

Nach einem wunderschönen und warmen Herbst hoffen wir auf einen nicht allzu kalten und strengen Winter.

 

Biohof Rossmoos im Herbst 2018
Biohof Rossmoos im Herbst 2018

Einen Kommentar schreiben